----------- Fußball für die Region - aus der Region -----------

SG Müschenbach II – SSV Almersbach/F. Abbruch beim Stande von 5:0


Mit nur 11 Spielern und in Notbesetzung trat der Gegner aus Almersbach an diesem Sonntag an und dies machte sich im Spiel deutlich bemerkbar. Klare Feldüberlegenheit und eine deutliche Zweikampfpräsenz der SG II prägten das Spiel und man konnte schon nach 12 Minuten durch ein Kopfballtor von Björn Klein 1:0 in Führung gehen. Nur wenige Minuten später legte Stuart Dykewicz nach zuvor vergebenen Großchancen, dass 2:0 (15.) und 3:0 (18.) nach. In Minute 22. war dann Sven Eimers zur Stelle und man führte bereits mit 4:0. Nach einer roten Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung des Gegners konnte Sven Müller die 5:0 Halbzeitführung erzielen.
In der Halbzeit dann die Sensation, der Gegner aus Almersbach bat den Schiedsrichter aufgrund von zu vielen verletzten Spielern das Spiel abzubrechen. Wann und wie Sie sich die Spieler verletzten bleibt ein Rätsel. Der Schiedsrichter willigte ein und brach das Spiel beim Stande von 5:0 nach nur 45 Minuten ab.

SG Müschenbach II – Siegt. Spfr. Oppertsau 4:1

Auf dem Rasenplatz in Müschenbach wurde die SG ihrer Favoritenrolle gerecht und nahm das Spiel von Beginn an in die eigene Hand. Durch einen Doppelschlag durch Niklas Wienand (27.) und John Breuer (29.) ging die SG II verdient in Führung. Vor allem beim zweiten Tor sah der Torwart der gegnerischen Mannschaft äußerst unglücklich aus. Im weiteren Verlauf lief bei unserer Mannschaft nicht mehr viel zusammen und nach dem Wechsel kamen die Sportfreunde aus Siegtal auf 2:1 heran. Durch den 14. Saisontreffer unseres Stürmers Stuart Dykewicz ging man in der 76. Minute mit 3:1 in Führung und Mischka Rom Anastasini legte in der 85. Minute den 4:1-Endstand nach!


Spvgg. Lautzert II – SG Müschenbach II 1:3

Im Spiel gegen die die zweite Mannschaft der Spvgg. Lautzert legte die SG II gut los und dominierte das Spiel in den ersten Minuten, ohne jedoch wirkliche Torgefahr auszustrahlen. Nach 20 Minuten war es dann Niklas Wienand, der nach einer Ecke das 0:1 erzielte. In den folgenden Minuten gelang es der SG nicht, die Überlegenheit in ein weiteres Tor umzusetzen. Im zweiten Durchgang geriet man dann zunehmend unter Druck und musste in der 53. Minute den 1:1-Ausgleich hinnehmen. Nach Vorlage von dem kurz zuvor eingewechseltem Christian Werle gelang John Breuer in der 70. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze das 1:2. Und nur sieben Minuten später war es dann Christian Werle selbst der zum entscheidendem 1:3 aus 5 Metern einnetzte.
Schwache Leistung aber trotzdem die wichtigen 3 Punkte gesichert!

SG Bruchertseifen – SG Müschenbach II 1:5

Auf dem Hartplatz in Eichelhardt ging die SG II schon nach 4 Minuten durch ein Tor von Stuart Dykewicz in Führung und dieser war es dann auch, der die klare Dominanz der Mannschaft in das 0:2 in Minute 20. umwandelte. Bis zu Halbzeit beherrschte die Mannschaft weiterhin das Geschehen und verwaltete das 2:0. Nach der Halbzeit kam der Gegner in der 48. Spielminute auf 1:2 und unser Team stand in den folgenden 10 Minuten gehörig unter Druck. Wiederum Stuart Dykewicz erzielte 10 Minuten später, dass sehr wichtige 1:3 wodurch die Drangphase des Gegners unterbunden war. In den folgenden Minuten spielte die SG II das Spiel souverän runter und konnte durch Tore von Björn Klein (77.) und Simon Denter (90.) noch auf 1:5 erhöhen.

Bis auf die 10 Minuten nach der Halbzeit eine starke und sehr konzentrierte Leistung der gesamten Mannschaft!

Hinrunden-Fazit der SG Müschenbach/Hachenburg II

Die Hinrunde ist vorbei und nach 13 Spieltagen steht man mit erfreulichen 32 Punkten hinter dem SSV aus Weyerbusch auf dem zweiten Tabellenplatz der Kreisliga C. Mit nur einer Niederlage und lediglich zwei Unentschieden kann man von einer doch sehr positiven Leistung der Mannschaft reden, die zum Großteil aus Spielern besteht die sämtliche Jugendmannschaften der JSG durchlaufen und jahrelang miteinander gespielt haben. Dazu kommen mit Björn Klein, Sven Eimers sowie Sven Müller drei erfahrene Spieler hinzu, die in die noch sehr junge Mannschaft die nötige Erfahrung und Willensstärke mit einbringen. Wodurch man auch die vielen kampfbetonten Spiele der C-Klasse wie beispielsweise in Hamm oder gegen den Nachbar aus Hattert in einem packenden Derby gewinnen konnte.

Doch auf den Lorbeeren der Hinrunde gilt es, sich nun nicht auszuruhen! Noch in diesem Jahr stehen in der Rückrunde vier wichtige Spiele auf dem Programm und vor allem gegen die Gegner Kroppach (Hinspiel 2:2) und Weyerbusch (Hinspiel 2:3) gilt es möglichst 6 Punkte zu holen. Im besten Falle könnte man mit einer Serie von 11 Siegen in folge und 44 Punkten in das Jahr gehen.

Was will man mehr? Doch um dies zu erreichen, ist in den verbleibenden 4 Partien und den Trainingseinheiten noch einmal jeder gefordert alles zu geben, um mit einem guten Gewissen und einem erfreulichen Tabellenplatz in die Winterpause zu gehen.

SG Müschenbach/Hachenburg II - SG Neitersen III  3:0

Die SG Müschenbach wollte die SG aus Neitersen direkt unter Druck setzen, um den Ton des Spiels anzugeben. Dies gelang der SG anfangs nur teilweise, da der Wille und die nötige Konzentration fehlte. Nach und nach spielten sich die Gastgeber immer mehr hochwertige Chancen heraus, welche jedoch nicht verwertet wurden. Vor der Halbzeit bekam Hachenburg zusätzlich einen Elfmeter. Dieser ging knapp am Tor vorbei.

In der zweiten Spielhälfte wurde SG Neitersen weiterhin pausenlos unter Druck gesetzt. In der 55. Minute erzielte Robin Kunz den hochverdienten Führungstreffer nach einer Ecke per Kopf. Leider konnte man nicht die folgenden Chancen nicht nutzen, bis Stuart Dykewicz die Führung in der 82. Minute ausbaute. Sechs Minuten später legte Björn Klein nach. Am Ende war der Sieg für die sehr dominanten Hachenburger über Neitersen hochverdient.

Es spielten: G. Öttgen, B. Klein, S. Eimers, J. Breuer, R. Kunz, M. Rosenbauer, A. Arha, P. Klöckner, H. Jochmann, S. Dykewicz, A. Nanzig, S. Müller, M. Wahl, N. Wienand

Vatan Spor Hamm I - SG Müschenbach/Hachenburg II 1:5

Im Spiel auf der neuen Kunstrasenanlage in Hamm kam die Mannschaft der SG II mit einem an diesem Tag sehr dezimierten Kader nur langsam ins Spiel und der letzte Wille und die richtige Körperspannung wurde das ganze Spiel etwas vermisst. Doch in Minute 25. staubte Simon Denter aus kurzer Distanz ab und es stand 1:0 für die SG II. Mit diesem knappen Spielstand ging man, trotz weiteren guten Chancen in die Halbzeit. In Minute 56. war es wiederum der an diesem Tag gut aufgelegte Simon Denter, der per Distanzschuss das 2:0 erzielte. Nur 9 Minuten später konnte Henning Jochmann das 3:0 nachlegen. In den folgenden Minuten war man sich wohl schon zu sicher und die Zweikämpfe im Mittelfeld wurden nicht mehr angenommen, wodurch der Gegner Druck aufbauen konnte. In der 70. Minute konnte der Gegner aus Hamm mit einem sehenswerten Freistoß auf 1:3 verkürzen. Danach kam der Gegner noch zu mehreren guten Chancen, die jedoch vergeben wurden. Durch 2 Konter in den Minuten 83. und 85. konnte John Breuer das Spiel entscheiden.

Es spielten: S. Müller, B. Klein, A. Arha, R. Kunz, S. Denter, A. Nanzig, J. Breuer, P. Klöckner, S. Eimers, H. Jochmann, M. Anastasini, N. Wienand

SG Müschenbach/Hachenburg II - SG Bruchertseifen I 5:0

Im durch den Gegner erzwungenen Wiederholungsspiel (erste Spiel 2:1) im Hachenburger Stadion konnte man durch ein schönes Kopfballtor durch Kapitän Björn Klein nach erst 6. Minuten schnell die 1:0 Führung erzielen. Mit seinen Saisontoren 6 und 7 schaffte Stuart Dykewicz in den Minuten 33. und 45. die beruhigende 3:0 Halbzeitführung für die SG II. Dem Gegner wurden in der ersten Halbzeit durch eine gut stehende Abwehrreihe keine größeren Tormöglichkeiten geboten. In Halbzeit 2 nutzte Philipp Klöckner nach nur 5. Minuten einen Ausflug des Torhüters aus und erzielte das 4:0. Im Folgenden erarbeitete sich die SG II weitere Chancen und in Minute 73. erzielte Innenverteidiger Robin Kunz mit einem Distanzschuss das 5:0 was somit auch gleichzeitig der Endstand war.

Es spielten: S. Müller, A. Arha, J. Breuer, R. Kunz, S. Denter, S. Eimers, B. Klein, P. Klöckner, T. Kemper, S. Dykewicz, S. Binge, M. Anastasini, M. Wahl, A. Nanzig, N. Wienand, C. Werle

SG Müschenbach/Hachenburg II - SSV Hattert I 5:3

Im Spiel gegen das frühere Mitglied der SG und den direkten Nachbarort kam es vor über 150 Zuschauer und bei bestem Fussballwetter zu einem packenden Derby. In den ersten 15 Minuten des Spiels musste die Mannschaft feststellen, dass dieses Spiel nur mit einer gewissen Härte und Einstellung zu gewinnen ist. Doch ein frühes Gegentor konnte man vermeiden und mit dem ersten zwingenden Angriff in der 19. Minute durch Tim Kemper, mit einem Schuss aus 16 Meter in Führung gehen. In der 30. MInute kassierte man dann nach einer Unabstimmigkeit in der Abwehr das unnötige 1:1, doch nur 6 Minuten später erzielte Stuart Dykewicz nach einem durch ein Handspiel verursachten Elfmeter das 2:1 für die SG II. Nach dem Seitenwechsel setzte der Gegner aus Hattert unser Team stark unter Druck und in der 61. Spielminute fing man sich den 2:2 Ausgleich. Danach fing sich unsere Mannschaft wieder und durch Kapitän Björn Klein konnte man nur 10 Minuten später wiederrum in Führung gehen. Darauf wurde sich auf dieser Führung nicht ausgeruht sondern weiter Druck auf den Gegener ausgeübt. Dies machte sich schon 5 Minuten später bezahlt, als Philipp Klöckner mit einem Freistoßtor ds 4:2 für die SG II "erschnibbeln" konnte. In Minute 83. kam der Gegner durch einen Sonntagsschuss noch einmal auf 4:3 heran doch der eingewechselte Joker Sven Müller erzielte prompt im Gegenzug das entscheidende 5:3 für die SG Müschenbach/Hachenburg.

Es spielten: M. Hoffmann, S. Denter, B. Klein, J. Breuer, H. Jochmann, S. Eimers, R. Kunz, P. Klöckner, T, Kemper, J. Leukel, S. Dykewicz, S. Müller, S. Binge, A. Nanzig, M. Anastasini, M. Wahl, C. Werle

SG Mündersbach II - SG Müschenbach/Hachenburg II 0:8

Das Spiel auf dem Rasenplatz in Roßbach fing eher bescheiden an. Beide Mannschaften kamen nicht wirklich ins Spiel, aufgrund vieler Fehlpässe und Unsicherheit. In der 30. Minute jedoch erzielte Stuart Dykewicz nach einer guten Vorarbeit das 1:0 für die SG Müschenbach II. 4 Minuten später schlug Stuart Dykewicz wieder zu! Das 2:0 war somit der Halbzeitstand. Es dauerte nicht lange, da fiel das nächste Tor durch Simon Binge in der 55. Minute. Die SG Mündersbach bekam in der zweiten Halbzeit nochmal die Chance zum Anschlusstreffer durch einen Elfmeter, welchen sie aber vergaben. Danach fielen für die SG Müschenbach II die Tore im Minutentakt. die nächsten Tore zum 8:0 verwandelten Tim Kemper, Simon Binge, Philipp Klöckner, Henning Jochmann und Mischka Ansastasini Rom.

Es spielten: S. Müller, M. Wahl, R. Kunz, B. Klein, S. Denter, S. Eimers, T. Kemper, P. Klöckner, H. Jochmann, J. Leukel, S. Dykewicz, S. Binge, M. Anastasini, C. Werle

SG Müschenbach/Hachenburg II - SC Berod-Wahlrod II 3:1

Im Spiel gegen die Reserve aus Wahlrod machte die Mannschaft aus Müschenbach ein durch die Bank hinweg schwaches Spiel. Jegliche Laufbereitschaft und der nötige Wille, um auch gegen eine erfahrene Mannschaft zu bestehen, wurde an diesem Tag redlich vermisst. Dazu zeichnete sich das Spiel der SG II in Halbzeit 1 durch eine Vielzahl an Fehlpässen aus und man fing sich nach einer Unaufmerksamkeit in der 20. Minuten das 0:1. Auch nach dem Gegentreffer wachte das Team nicht auf, doch konnte nach einer Ecke durch Sven Eimers in der 35. Minute den Ausgleichstreffer erzielen. In der zweiten Halbzeit konnte man in der 47. Minute durch einen abgefälschten Schuss von Philipp Klöckner das 2:1 erzielen, welches ein wenig Ruhe in das Spiel der SG II brachte. Bis zur Entscheidung in der 87. Minute verflachte das Spiel und der SG boten sich nur noch wenige bessere Tormöglichkeiten. In der besagten 87. Minute schob Henning Jochmann den Ball nach einem Konter unserer Mannschaft zu entscheidenden 3:1 ein. Schwache Leistung, trotzdem weitere 3 wichtige Punkte geholt!

SSV Almersbach - SG Müschenbach/Hachenburg II 1:6

Gegen die Mannschaft aus Almersbach trat die SG II mit einer personell stark besetzten Mannschaft an und wollte die 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Doch dieses Vorhaben schien nach 4. Minuten zu scheitern, nach einem Ballverlust im Mittelfeld konnte der Gegner nach einem Konter das 1:0 erzielen. Nach dem frühen Schock fand die Mannschaft schnell wieder zu ihrem Spiel zurück und Fisnik Blakaj schoss in der 15. Minute aus kurzer Entfernung den Ausgleich. In der 27. Minute legte die SG II durch Phillipp Klöckner nach, welcher einen Freistoß sehenswert verwandelte. Das 2:1 war gleichzeitig auch der Halbzeitstand. In Halbzeit 2 stellte die SG II die Mannschaft etwas um und man spielte zielstrebiger und mit dem angestrebten Kurzpassspiel munter nach vorne. Dem Gegner ließ man kaum Chancen und konnte vorne durch Gerrit Öttgen und Simon Binge nach der Halbzeit schnell das 3:1 und 4:1 nachlegen. Gegen Ende der Partie gelang es dann wiederum Gerrit Öttgen und Mischka Anastasini das Tor zu treffen und man machte das halbe Dutzend komplett, womit der Gegner aus Almersbach jedoch noch gut bedient war.